Kinesiologisches Taping - die innovative Behandlungsmethode 

 Der Grundgedanke, dass Bewegung und Muskelaktivität zur Wiederherstellung der Gesundheit sehr wichtig sind, gilt auch beim Physiotaping. Die sogenannten Cure Tapes unterstützen das Gewebe in ihrer Funktion, so dass die Bewegungsfreiheit weiterhin erhalten bleibt. Während beim konventionellen Tapen eine partielle Immobilisierung der Muskeln oder Gelenke erfolgte, geht es beim Physiotaping um eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Die Lymphgefäße können sich durch die Drucksenkung mehr öffnen und es wird mit dem Physiotaping die gleiche Zielsetzung wie mit der manuellen Lymphdrainage verfolgt.

Dank der antiallergischen und hautfreundlichen Eigenschaften kann das Physiotaping Pflaster bedenkenlos über einen längeren Zeitraum getragen werden. Es lässt sich nicht nur im Bereich der Schmerzlinderung anwenden, sondern unterstützt auch die Gelenkfunktion und kann ebenso bei Kopfschmerzen erfolgreich eingesetzt werden.

Praxis für Gesundheit
und Therapie

im Gesundheits-Zentrum
Kirchlinde

Claudia Geltenpoth
Frohlinder Straße 12c
44379 Dortmund
Tel. (0231) 67 90 530

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag

07.30 -19.00 Uhr

Freitag

07.30-16.30 Uhr